Zukunftsorientierter Kooperationsvertrag der Kunert Gruppe und der Geis Gruppe

Kooperationsvertrag Kunert Gruppe und Geis Gruppe

Die Herausforderungen, die die Logistikbranche derzeit annehmen und bewältigen muss, sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Veränderte Rahmenbedingungen durch Klimaschutzanforderungen, wie Mautgebühren und CO2-Abgaben, die Transformation zur „Logistik 4.0“, der akute Fahrer- und Fachkräftemangel sowie der drohende Verkehrsinfarkt, erfordern besondere Maßnahmenpakete, um die Transporte nachhaltig zu sichern.


im Bild von links
Vertragsunterzeichnende Klaus Stäblein, Jochen Geis, Wolfgang Geis, Manfred Kunert, Mathias Kunert, Andreas Kunert und Jürgen Schaller.

Hocheffiziente und sichere Logistikstrukturen sind in der Kunert Gruppe das Rückgrat der Lieferkette. Der kontinuierliche Ausbau der internen und externen Logistikprozesse bei einem gleichzeitig sehr hohen Qualitätslevel wird bei der Kunert Gruppe seit Jahren vorangetrieben. In dem Bestreben eine maximale Logistik-Performance garantieren zu können, wurden bereits Anfang des Jahres Gespräche mit einem der langjährigen Logistikpartner, der Geis Gruppe, geführt und im September eine kooperative Geschäftsbeziehung mit einem langfristigen Vertrag auf eine solide und zukunftsorientierte Basis gestellt.

Oberste Priorität dieser partnerschaftlichen Kooperationsvereinbarung hat auch weiterhin die verbindliche Einhaltung aller Lieferzusagen. Die nötigen infrastrukturellen Maßnahmen wurden daraufhin abgestimmt und die detaillierten Vorbereitungsarbeiten intensiv vorangetrieben.

Vernetzung ist das Zauberwort
Mit der digitalen Vernetzung wächst die reale und digitale Welt der beiden Vertragspartner noch enger zusammen. Ein elementarer Baustein für die erfolgreiche Zusammenarbeit und reibungslose Abläufe in Auftrags-, Transport- und Lagermanagement ist die IT-Verknüpfung der Kunert Gruppe mit der Geis Gruppe. Dabei geht es um die digitale Abbildung sämtlicher Logistik-Prozesse entlang der Lieferkette, in die beide Kooperationspartner Einblick haben. Datenschutz und Datensicherheit spielen hierbei eine besonders große Rolle.

In das Projekt werden zum Start der Zusammenarbeit am 1. Januar 2021 die Hülsenwerke in Wildflecken, Peiting, Soest und Wedderstedt, Kunert Wellpappe in Bad Neustadt a.d. Saale sowie die Papierfabriken Macher in Brunnenthal und Papeteries du Rhin im französischen Illzach eingebunden. Im Laufe des Jahres 2021 wird auch das Wellpappenwerk Biebesheim mit angebunden.

Logistische Stabsstelle für die Kunert Gruppe
Auf operativer Ebene wird derzeit seitens der Geis Gruppe eine spezielle Stabsstelle in Fulda initiiert, in der die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Frachtaufträge der einzelnen Werke direkt aus dem IFS-System der Kunert Gruppe erhalten. Bisher wickelte die Kunert Gruppe die Auslastung der zur Verfügung stehenden Ladekapazitäten, Disposition und Beauftragung aller Logistikpartner inhouse ab. Diesen Part übernimmt nun künftig die Geis Gruppe.
Die Aufgaben umfassen die komplette logistische Abwicklung aller Aufträge:  Die LKW-Disposition, die Effizienzsteuerung der Frachtauslastung, auch in Kombination mit anderen Transportaufträgen, die eventuell notwendige Weiterbeauftragung anderer Transportunternehmen aus dem Kunert Netzwerk sowie die termingerechte Beladung im Werk und die pünktliche Belieferung der Kunert Kunden im In- und Ausland. Die Kundenkommunikation und -terminierung sowie die Abfertigung der LKWs in allen Werken obliegt nach wie vor den Experten der Kunert Gruppe.

Die langjährigen Logistik- und Speditionspartner der Kunert Gruppe sind integrativer Bestandteil des neuen Logistikkonzeptes. Ein Zukunftskonzept, in dem Partnerschaft, Vertrauen und Expertise zweier international tätiger Familienunternehmen eine solide Basis gefunden haben.

 


Über Paul & Co
Die Kunert Gruppe vereint Spezialisten für Papierhülsen, Verpackungen aus Wellpappe, Kantenschutz und Hülsenkarton. Der Hülsenhersteller Paul & Co sorgt mit 1600 Mitarbeitern an 15 Produktionsstätten in Europa und Asien täglich dafür, dass mit innovativen und individuellen Lösungen die Herausforderungen der Kunden gemeistert werden können. Seit 125 Jahren entwickelt das Traditionsunternehmen Ideen beständig weiter und setzt mit maßgeschneiderten Produkten, lösungsorientierter Haltung und kundenorientiertem Service neue Maßstäbe.